Aktuelle Projekte

Das Projekt “Zu Gast unter Gästen” ist ein Integrationsprojekt wechselseitiger Natur. Wenn Sie für sich, ihr Unternehmen, Ihre Veranstaltung oder ihre Freunde eine etwas andere Art Ess- und Begegnungskultur anstossen möchten, dann laden Sie uns doch ein. Individuelle Vorstellungen nehmen wir gern unser gleichfalls individualisiertes Kultur- und Speisenangebot mit auf.

Nähere Anfragen unter: Marietta Schürholz 01607522716  (Projektleitung in Zusammenarbeit mit  Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.)

 

DEN FRIEDEN BEWIRTEN oder ZU GAST UNTER GÄSTEN

Im Februar 2015 trat ich an den Verein “Hilfe von Mensch zu Mensch” in München heran, um ihnen ein Projekt vorzuschlagen. Die Vorsitzende und Gründerin Sadja Kleopo aus Bosnien war sofort zur Mitarbeit bereit. Ich entwarf einen Aushang, auf den sich elf TeilnehmerInnen anmeldeten. Am 5.3. trafen wir uns erstmals in der Sprachenschule von HvMzM zu einer ersten Runde.

 

SAM_3476SAM_3473

Auf das erste Treffen folgte ein großes Festmahl.

SAM_3523SAM_3545SAM_3514

Die folgenden Treffen waren in erster Linie dem Erwerb eines grundlegenden Vokabulars gewidmet. Zutaten, Zubereitungsarten, gesundheitliche Aspekte und ethische Fragen wurden in Hinblick auf Ernährung berührt.

Ab Ostern 2015 bereitete sich die Gruppe auf ihr erstes halböffentliches gemeinsames Projekt vor. Es geht dabei darum, wie wir Menschen als Gastgeber und Gäste empfangen.

Es fand im HUB München vom 1.-3. Mai im Rahmen einer Art of Hosting Veranstaltung statt. Bericht, Testimonials und Bilder folgen.

Die Begegnung von ca. 45 Menschen, die sich im Rahmen eines Trainings mit den Werkzeugen und Methoden des Art of Hosting (www.artofhosting.org) vertraut machten und fünf MirgrantInnen, die ihrerseits aus Ihren Kulturen Beträge einbrachten, war berührend und von großer wechselseitiger Bereicherung.

———————————————————————————————————————————————————————

Im folgenden notiere ich grundlegende Gedanken und essentielle Fragen, die rund um das Thema einer Gastlichkeit der Verbundenheit im Rahmen dieses Projektes auftreten.

REFLEKTIONEN

Zwanzig Menschen sind dem ersten Aufruf gefolgt

11.3. erstes Essen

25.3. Drittes Treffen Sprache