Vision

Die Vision:

Eine Kultur der Gastlichkeit, die Bewirtung als Geschenk wechselseitigem Vertrauens wieder lebendig und erlebbar werden lässt.

Eine Kultur der Gastlichkeit, die Beziehungen mit dem Anderen, d.h. mit Gästen, mit Mitarbeitern, mit Produzenten, Mitmenschen und Mitwelt an die erste Stelle stellt.

Sa Ho – Sacred Hospitality steht für eine Gastlichkeit, welche auf der  Verbundenheit allen Lebens basiert.

auf Vertrauen, ins Leben, in die eigene Person, in eine in allen und in allem waltende Kraft.

Merkmale von Sacred Hospitality

Wertschätzendes Willkommen von jedem und Allem

Achtsamkeit auf die rechte Haltung als prägende und spürbare Schwingung

Entwicklung einer Beziehungskultur   

Suche nach dem rechten Maß

Erforschung von neuen Formen des Wirtschaftens im Geist der Verbundenheit

Sa Ho steht für einen Kulturimpuls und die forschende, kultivierende unterstützende Arbeit an Werten.

Die prägende Kraft der Haltung

Wissen um die prägende Kraft innerer Haltung, die sich als Schwingung in allem lesen und spüren lässt.  Kultivierung eines Willkommens aus dem Herzen, Ehrerbietung und Dankbarkeit, Wertschätzung der Weisheit von jedem und allem. Kultivierung von Beziehungsqualität auf allen Ebenen.

Stimmigkeit und rechtes Maß

Im Wissen darum, dass wir nicht an einem Mangel an Nahrung, sondern an Verbundenheit kranken, Suche nach Formen in freudvollem Einklang mit den großen Gesetzen des Lebens zu wirtschaften, zu geben und zu nehmen.

Alternativen zum monetären Austausch

Bewusste Versuche „Gastlichkeit“ in Teilen wieder aus dem Raum von Geld und damit mangelnder Verbindlichkeit im menschlichen Beziehungsfeld zu befreien. Kreativer Umgang mit neuen Formen des Wirtschaftens.